KalineHochzeit

Styled Shooting

Liebe im Quadrat

Bei meinem ersten Treffen mit Jana & David von Liebe im Quadrat war schnell klar, dass wir was zusammen starten wollten. Ein styled shoot bot sich da quasi an. Die Hochzeitsaison war fast beendet und das Wetter noch nicht zu kalt. Ein styled Hochzeitsshoot ist ein organisiertes Hochzeitsshooting. Mehrere Dienstleister tun sich zusammen und vereinen ihre Arbeit. Ich habe letztes Jahr schon einen solchen Shoot organisiert. Da waren wir zwar deutlich weniger Dienstleister, aber die Bilder sind trotzdem mega geworden.

Wie ich als Hochzeitsfotografin die anderen Dienstleister kennengelernt habe

Dieses Mal wollten wir das ganze etwas aufwändiger gestalten. Neben dem klassischen Brautshooting sollte auch die Deko und die Trauung fotografiert werden. Die passenden Dienstleister waren dann auch schnell gefunden. Swetlana von Glam Beauty kenne ich schon länger. Wir arbeiten oft zusammen, sei es nur bei Hochzeiten oder Boudoir Shootings; auf Sweta kann ich mich immer verlassen. Wenn sie das Styling übernommen hat, verkürzt sich mein Aufwand für die Beautyretusche immens. Die Traurednerin Sabrina war schon bei mir für Business Portraits und da wir uns auf Anhieb sympathisch waren, war auch sofort klar, dass sie dabei ist. Marie, die Goldschmiedin kannte ich von der tollen Hochzeit von Nina&Michael. Die Floristin Theresa kenne ich durch eine Fotografengruppe und sie hat einfach wunderschöne Blumenarrangements beigesteuert. Jana und David haben dann noch die Konditorin organisiert und dann fehlte ins nur noch das passende Brautpaar. Wir haben dann eine Anzeige bei Instagram und Facebook und ordentlich geteilt. Und siehe da, Shanice und Kevin haben sich bei uns gemeldet. Dieses tolle Paar wurde bei ihrer kirchlichen Hochzeit im Stich gelassen. Shanice schickte mir ein paar Bilder der Beiden und ihrem Hochzeitsdress. Das Kleid ist einfach der absolute Hammer und obwohl die Hochzeit im Sommer war, eignete es sich mit ein paar Accessoires auch für unsere Herbsthochzeit.

Viele Stunden Vorbereitung und alles fällt ins Wasser

Schon vor dem Treffen hatte ich auch eine besondere Location im Auge. Eine meiner besten Freundinnen wohnt auf einem alten Resthof in Alleinlage, mitten im Grünen. Das Flair dieses Grundstückes ist wunderschön. Jetzt musste nur noch das Wetter mitspielen. Das Shooting war für Sonntag geplant und die Tage davor regnete es unerbittlich. Doch an unserem großen Tag hatte Petrus erbarmen und bescherte uns relativ milde Temperaturen und keinen Regen. Der bewölkte Himmel beschenkt uns mit sehr weichem Licht und dem Shooting stand nichts mehr im Wege.

Hochzeitsshooting bei Eiseskälte

Nachdem David alles aufgebaut und Shanice von Sweta gestyled wurde, konnte es auch schon losgehen. Ich war schon ganz heiß drauf mein Wissen aus dem Workshop für kreatives  Blitzen anzuwenden. Die erste Szene hierfür bot uns die alte Scheune. Einen Blitz mit Sphere und Farbfolie von MagMod  stellte ich hinter dem Brautpaar auf, mit einem Weiteren mit Grid zielte Steffen auf das Brautpaar. Und Baam schon der zweite Schuss saß. Die Location bot uns noch zahlreiche weitere wunderschöne Motive. Zum Abschluss konnten wir dank des Vaters meiner Freundin noch ein paar sehr stimmungsvolle Bilder am Lagerfeuer machen. Auch hier hellte ich das Brautpaar mit einem entfesselten Blitz mit Grid auf. So waren das Feuer und das Paar von ähnlicher Helligkeit und das Bild wirkte so viel harmonischer.

 

Pünktlich zum Feierabend fing es dann an zu regnen. Aber alle Bilder waren im Kasten und alle Dienstleister zufrieden.

Danke für diesen mega produktiven und schönen Tag!

 

Weitere Bilder findet ihr auch bei Instagram.